Marrakesch – die Stadt, die verzaubert

Höhepunkte:

  • Sehenswürdigkeiten: Jemaa el Fna Platz, Souk, Saadier Gräber, Bahia Palast, Koutoubia Moschee, Jardin Majorelle, Menara Gärten
  • Ausflüge in das Atlas Gebirge
  • Royal Golf, Palmeraie Golf und Amelkis Golf Course in der Nähe
  • Cooking Workshop
  • große Auswahl an Luxushotels: historische Riads und moderne Hotels
  • SPA & Wellness


Hotels in Marrakesch


Größere Kartenansicht

Buchungen und weitere Informationen:

Wünschen Sie eine individuelle Reiseplanung? Unser Kundenservice plant gerne eine maßgeschneiderte Reise für Sie.


Marrakesch – eine der Königstädte Marokkos am Fuße des schneebedeckten Hohen Atlas. Marrakesch verzaubert, fasziniert, begeistert und lässt nicht mehr los. Eine Stadt, in der viele Künstler, Schauspieler und Schriftsteller neue Kraft und Inspiration tanken. Marrakesch wurde 1062 gegründet und war in vergangenen Jahrhunderten Endpunkt der Handelskarawanen aus Timbuktu.

DSC_0394Besonders bekannt ist die Stadt für Ihre orientalischen Märkte, wo feine Düfte von den Gewürzständen strömen und die Handwerker Ihre Ton- und Lederwaren, Holzschnitzereien und Kunstschmiedewaren verkaufen.

Kaum eine Stadt bietet eine ähnliche Dichte an Luxushotels: von orientalisch traditionellen Riads in der Medina bis hin zu modernen Häusern mit riesigen Palmen-, Bananen- und Olivengärten. Nach dem bunten Treiben in den kleinen Gassen der Medina oder auf dem Souk erholen Sie sich im SPA & Wellness Center Ihres Hotels. Sie haben die Qual der Wahl, hier geht es zu den Hotels in Marrakesch.

Auch Golfer kommen in der Umgebung von Marrakesch auf Ihre Kosten: Die Golfplätze Royal Golf Course, ein Privatplatz des Königs Mohammed VI, Palmeraie Golf Course oder Amelkis Golf Course warten auf Ihre Abschläge.

Tauchen auch Sie in dieser farbenfrohen und faszinierenden Welt ein und lassen Sie sich von dieser magischen Stadt verzaubern.

 


Wir unterstützen Ihre persönlichen Interessen und Vorlieben, deshalb zögern Sie nicht uns Ihre Reisewünsche mitzuteilen. Unsere Reiseexperten designen Ihre ganz persönliche Reise, die genau Ihren Vorstellungen entspricht.
Hier finden Sie eine Beispielreise, die Sie inspirieren wird.

Marrakesch – die Stadt, die verzaubert

 6-tägige Reise

1. Tag: Ankunft in Marrakesch
Am Nachmittag werden Sie im Flughafen Marrakesch-Menara herzlich willkommen geheißen. Ihr Flughafen Transfer bring Sie zu Ihrem Hotel. Nach der Ankunft eine kleine Orientierungstour.

2. Tag: Das historische Marrakesch
Nach dem Frühstück mit internationalen und marokkanischen Spezialitäten holt Ihr Reiseleiter Sie ab und zeigt Ihnen die historischen Plätze dieser Königsstadt. Marrakesch wurde im 11. Jahrhundert erbaut und diente viele Jahrhunderte als Marokkos Hauptstadt und Tor für die Karawanen in die Sahara. Sie besichtigen die Koutoubia Moschee, die Saadier Gräber und den Bahia Palast. Nachmittags Zeit zur freien Verfügung.

3. Tag: Besuch des Souks und Jemaa el Fna
Frühstück in Ihrem Hotel. Vormittags Zeit zur freien Verfügung.
Am Nachmittag gehen Sie zusammen mit Ihrer Reiseleitung auf einer spannenden Entdeckungstour durch den Souk (Markt), wo feine Düfte von den Gewürzständen strömen und die Handwerker Ihre Ton- und Lederwaren, Holzschnitzereien und Kunstschmiedewaren verkaufen. Vergessen Sie nicht, dass die Verkäufer in Marokko gerne feilschen. Wenn es Ihnen beim Feilschen noch an Übung fehlt, wird Ihr Reiseleiter Sie gerne unterstützen. Ihren Spaziergang schließen Sie auf dem Jemaa el Fna, oder Platz der Geköpften ab, der sowohl bei Einheimischen, als auch bei Touristen sehr beliebt ist. Abends ist hier viel los und es gibt viel zu bestaunen: Kräuterhändler, Schlangenbeschwörer, Feuerschlucker, Wasserverkäufer, Wahrsager, Wunderheiler, fliegende Händler, Märchenerzähler und unzählige Garküchen.

4. Tag: Ausflug in den Atlas
Nach dem Frühstück in Ihrem Hotel holt Sie Ihr Reiseleiter für einen Tagesausflug in das Atlasgebirge ab. Sie fahren durch malerische Täler und kleine Berberdörfer, Sie legen Fotostopps am Fuße des schneebedeckten Atlas ein und besuchen kleine Handwerker Märkte, bevor Sie das Ourika Tal erreichen. Hier auf der Terrasse eines Bergrestaurants genießen Sie typisch marokkanische Spezialitäten.
Eine Berberin lädt Sie zu marokkanischem Minztee bei sich zu Hause ein und erklärt, wie man diesen Tee zubereitet. Dazu bietet sie Ihnen selbstgebackenes Brot mit Honig, Arganöl und selbstgemachter Butter an. Am Nachmittag voller unvergesslichen Eindrücke kehren Sie zu Ihrem Hotel in Marrakesch zurück.

5. Tag: Gärten von Marrakesch
Nach dem Frühstück begleitet Sie Ihr Reiseleiter zu den Gärten von Marrakesch. Sie besuchen die Menara Gärten (Weltkulturerbe der UNESCO), einen ca. 100 ha großen Stadtpark, der zum größten Teil aus einer unter den Almohaden angelegten Olivenplantage aus dem 12. Jahrhundert und einem Bassin besteht. Weiter führt Ihre Route Sie südlich des Königspalastes zu den Agdal Gärten (Weltkulturerbe der UNESCO) mit einer
vielfältigen Vegetation.
Ihre Gartentour schließen Sie mit dem Jardin Marojelle ab. Im Garten findet man Pflanzen aller fünf Kontinente, hauptsächlich Kakteen und Bougainvillea. 1980 wurde der Garten von dem französischen Modedesigner Yves Saint Laurent gekauft. Nach seinem Abschied vom Modegeschäft 2002 wurde die Villa und der Garten zu einem seiner Rückzugsorte. Nach seinem Tod im Jahr 2008 wurde seine Asche im Rosengarten verstreut.
Nachmittag zur freien Verfügung.

6. Tag: Abreise
Entsprechend Ihrer Flugzeit bringt Ihr Transfer Sie zum Flughafen und hilft Ihnen mit den notwendigen Formalitäten.


Preis auf Anfrage


Im Reisepreis enthaltene Leistungen:

  • 5 x Übernachtung inkl. Frühstück
  • 4 x Mittagessen
  • 5 x Abendessen
  • deutschsprachige Reiseleitung laut Programm
  • Transfers laut Programm
  • Eintrittsgelder laut Programm

Auf Wunsch zu buchen:

  • Flugtickets
  • Reiseversicherung von der Europäischen Reiseversicherung AG

Hotels in Marrakesch

Unser Kundenservice plant gerne eine maßgeschneiderte Reise für Sie.

 


Marrakesch bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten: Paläste, Gärten, Moscheen und Museen, die es sich zu besichtigen lohnt.

Jemaa el Fna, oder Platz der Geköpften
ist beliebt sowohl bei Einheimischen, als auch bei Touristen. Abends ist hier viel los und es gibt viel zu bestaunen: Kräuterhändler, Schlangenbeschwörer, Feuerschlucker, Wasserverkäufer, Wahrsager, Wunderheiler, fliegende Händler, Märchenerzähler und unzählige Garküchen.

Jardin Marojelle
Der französische Maler Jacques Majorelle hat 1923 in Marrakesch einen Garten angelegt, in dem oft eine spezielle Abstufung des Kobaltblaus verwendet wurde – dieses Blau nennt man Majorelle-Blau. Im Garten findet man Pflanzen aller fünf Kontinente, hauptsächlich Jardin__MajorelleKakteen und Bougainvillea. 1980 wurde der Garten von dem französischen Modedesigner Yves Saint Laurent gekauft. Nach seinem Abschied vom Modegeschäft 2002 wurde die Villa und der Garten zu einem seiner Rückzugsorte. Nach seinem Tod im Jahr 2008 wurde seine Asche im Rosengarten verstreut.

Menara Gärten
Weltkulturerbe der UNESCO, ein ca. 100 ha großer Stadtpark, der zum größten Teil aus einer unter den Almohaden (eine muslimische Berber-Dynastie, die zwischen 1147 und 1269 über den Maghreb und al-Andalus herrschte) angelegten Olivenplantage aus dem 12. Jhd. besteht. Ursprünglich soll der See als Schwimmbassin für Soldaten gedient haben, die für die Eroberung von Andalusien hier ausgebildet wurden.

Koutoubia Moschee
ist von einem schönen Park umgeben und bietet im Inneren insgesamt 25.000 Gläubigen Platz. Das Minarett ist ein architektonisches Wahrzeichen von Marrakesch.

Bahia Palast
wurde im Auftrag des Großwesirs Si Moussa während der Alawidenzeit im Jahr 1867 erbaut. Der Palast hat eine Grundfläche von 8.000 m² und besitzt über 160 Räume, unzählige Patios und viele Riads. Überall ist der andalusische und maurische Baustil zu sehen: DSC_0308Fayencen, kunstvolle Fliesen aus Marmor, phantasievolle Mosaiken und Arabesken aus Stuck, Zimmerdecken geschnitzt aus Zedernholz und mit vielen kleinen Details verziert. Der Palast, die Innenhöfe mit Brunnen und Gärten sind Schauplatz für Filme wie z.B.“Der Wüstenlöwe“ und „Lawrence von Arabien“ gewesen.

Saadier Gräber
Die Saadier, eine muslimische Dynastie, die 1549 – 1664 über das heutige Marokko herrschte, machten Marrakesch 1554 zu ihrer Residenz, nachdem die Stadt nach der Machtübernahme durch die Meriniden im dreizehnten Jahrhundert zugunsten von Fes an Bedeutung verloren hatte. Hier befinden sich die Gräber von sieben Sultanen und 62 Angehörigen der Saadier-Familie.

Ben Youssef Madrasa
ist eine mehr als 400 Jahre alte Koranschule.

Berber Apotheke
Kräuter, Wurzeln, Öle soweit das Auge Reicht – schön seit Jahrtausenden setzen die Berber auf die Naturmedizin. Der Berberapotheker erklärt gerne die Wirkung nicht nur des Argan- oder Orangenöls, aber auch der vielen Teesorten. Auch an Gewürzen mangelt es hier Berber-Apothekenicht – schließlich haben auch Gewürze wohltuende Wirkung auf unseren Organismus. Safran z.B. gilt als stärkendes Mittel, das alle Körperzellen, vor allem Blutzellen, ernährt. Er reinigt Nieren und Blase, verbessert die Vitalität der Haut, stärkt Herz, Leber und Nervensystem. Ferner wird Safran nachgesagt, dass er Lebensfreude weckt und für gute Laune sorgt.

Cooking Workshop
Hier bringt der Dada, der marokkanische Chef, Ihnen die Geheimnisse des Brotbackens, des Tajine oder des Couscous bei. In einer modern eingerichteten Küche lernen Sie, wie Sie die duftenden marokkanischen Gewürze und Produkte richtig einsetzen. Am Ende dürfen Sie mit marokkanischem Wein anstossen und Ihre selbstgemachten Gerichte zusammen mit anderen Teilnehmern probieren.

Kunst und Architektur in Marrakesch
Währen dieser Führung bewundern Sie die alten traditionellen Riads, die schmalen Gassen der Medina, Karawansereien, Koranschule und besuchen den Handwerker Markt.

Hotels in Marrakesch

 


Tagesausflüge

Das Ourika Tal
Besonders beeindruckend ist der Besuch des Berber Marktes. Hier wird nicht nur verkauft und gekauft, hier werden die neusten Nachrichten ausgetauscht, in den Garküchen gekocht und Friseur besucht.
Während des Besuches in einem Kräuter Garten genießen Sie die himmlische Ruhe und den Duft und bewundern die vielen Gewürze, die hier angebaut werden.
Eine kleine Pause legen Sie bei einer Berberin ein – sie lädt Sie zu marokkanischen Minztee bei sich zu Hause ein und erklärt, wie man diesen Tee vorbereitet. Dazu bietet sie Ihnen selbstgebackenes Brot mit Honig, Arganöl und selbstgemachter Butter an.

4×4 Off Road Tour zu den Spuren der Berber im Atlas
Atemberaubende Erlebnisse auf den schönsten Straßen im Atlas und durch die Lalla Takerkouste Region zum See. Besteigen des Kik Plateaus. In einem Berberdorf treffen Sie Einheimische und sind zum traditionellen Minztee eingeladen.
Das Mittagessen genießen Sie auf einer Terrasse im Dorf Imlil (hier wurden Szenen des Films „Sieben Jahre im Tibet“ gedreht).

 

 



Buchung und weitere Informationen

Wünschen Sie eine individuelle Reiseplanung? Unser Kundenservice plant gerne eine maßgeschneiderte Reise für Sie.

Veranstalter dieser Reise ist Travel MICE.
Es gelten die Buchungs- und Reisebedingungen (AGB).

Bitte beachten Sie:
Das Angebot gilt vorbehaltlich Verfügbarkeit und Änderungen!