Traditionelles Landleben in Lettland

Travel MICE auf Inforeise in Lettland:
TM
Das Motto dieser Reise war landestypische Aktivitäten und Besichtigungsobjekte zu entdecken und für unsere Kunden auszusuchen. Raus aus Riga – der Hauptstadt Lettlands! Abseits der bekannten Sehenswürdigkeiten habe ich interessante Menschen getroffen, die die lettische Tradition aufrecht halten und mit großer Freude an die Gäste weitergeben.
Über das Erlebte und Gesehene erzählen meine Bilder.
TM
Wenn auch Sie das traditionelle Landleben in Lettland kennenlernen möchten, steht Ihnen Ihr Travel MICE Team gerne mit Rat und Tat zur Seite.
TM

Gasthof in Lettland. Hier werden Produkte aus eigener Landwirtschaft und was der Wald gerade hergibt verwendet. Ich bekam z.B. zum Nachtisch Quarkpfannkuchen mit Sahne und Blaubeeren.

 

Im Gasthof

Im Gasthof

Im Gasthof

Im Gasthof

Der Storch ist ganz zutraulich und hat wenig Angst von Menschen und Autos

Der Storch ist ganz zutraulich und hat wenig Angst vor Menschen und Autos

Die alte Kutsche hat auch heute eine Verwendung

Die alte Kutsche hat auch heute eine Verwendung.

Die lettischen Gärtner lieben Rosen

Die lettischen Gärtner lieben Rosen

Trotz der klimatischen Verhältnissen in vielen lettischen Gärten findet man Weintrauben

Trotz der klimatischen Verhältnisse findet man in vielen lettischen Gärten Weintrauben

Dieses Jahr ist die Apfelernte sehr gut

Dieses Jahr ist die Apfelernte sehr gut

Sonnenblumen grüßen die vorbei Fahrenden fast vom jeden Garten

Sonnenblumen grüßen die Reisenden aus fast jedem Garten

Bäckerei, in der das traditionelle lettische Schwarzbrot gebacken wird

Bäckerei, in der das traditionelle lettische Schwarzbrot gebacken wird

Die Bäckerin erzählt uns die Geschichte der Bäckerei und das Prozess des Brotbackens

Die Bäckerin erzählt uns die Geschichte der Bäckerei und über den Prozess des Brotbackens

Die Bäckerin prüft, ob der Ofen heiß genug ist

Die Bäckerin prüft, ob der Ofen heiß genug ist

Der Teig ist aufgegangen, wir können mit dem Brotbacken anfangen

Der Teig ist aufgegangen, wir können mit dem Brotbacken anfangen

Die Bäckerin zeigt uns wie man einen Brotlaib formt. Bei ihr sitzt jeder Handgriff und sieht ganz einfach aus. Werden wir auch das schaffen?

Die Bäckerin zeigt uns wie man einen Brotlaib formt. Bei ihr sitzt jeder Handgriff und sieht ganz einfach aus. Werden wir auch das schaffen?

Es ist gar nicht so einfach dem Laib eine schöne Form zu geben. Zum Glück bekommen wir Hilfe von der Bäckerin.

Es ist gar nicht so einfach dem Laib eine schöne Form zu geben. Zum Glück bekommen wir Hilfe von der Bäckerin.

Und mit Liebe schafft man einen schönen Laib zu formen. Wie die Bäckerin uns sagte, wichtig guten Gedanken beim Brotbacken haben. Wenn man gestresst und böse ist, gelingt das Brot nicht.

Und mit Liebe schafft man einen schönen Laib zu formen. Wie die Bäckerin uns sagte, ist es wichtig gute Gedanken beim Brotbacken zu haben. Wenn man gestresst ist und schlechte Gedanken hat, gelingt das Brot nicht.

 

Die Töpferin erzählt uns über die Technik, die Sie in Ihrer Arbeit verwendet: Sie mischt unterschiedliche Sorten Ton - rot, weiß, schwarz - und damit bekommt sehr interessante und einzigartige Muster.

Die Töpferin erzählt uns über die Technik, die Sie in Ihrer Arbeit verwendet: Sie mischt unterschiedliche Sorten Ton - rot, weiß, schwarz - und damit bekommt sie sehr interessante und einzigartige Muster.

Keine Schussel gleicht der anderen - jeder kann für sein Geschmack das Passende aussuchen.

Keine Schüssel gleicht der anderen - jeder kann für seinen Geschmack das Passende finden.

Einige der Becher sind vom Außen mit Wachs behandelt - es ist ein Genuss aus so einem Becher Tee zu trinken.

Einige der Becher sind von außen mit Wachs behandelt - es ist ein Genuss aus so einem Becher Tee zu trinken.

Auch wir selbst waren in der Töpferei tätig und haben uns einen Glücksknopf gemacht :-)

Auch wir selbst waren in der Töpferei tätig und haben uns einen Glücksknopf gemacht 🙂

Die liebt ihre Arbeit - das verrät ihre strahlenden Augen, wenn Sie über ihre Arbeit spricht.

Die Töpferin liebt ihre Arbeit - das veraten ihre strahlenden Augen, wenn Sie über ihre Arbeit spricht.

Wir besuchen eine Ziegenfarm. Diese Farm hat eine der modernsten Melkanlagen in Lettland. Der kleine Hirt hilft seiner Mama die Ziegen zum Melken zu treiben.

Wir besuchen eine Ziegenfarm. Diese Farm hat eine der modernsten Melkanlagen in Lettland. Der kleine Hirt hilft seiner Mama die Ziegen zum Melken zu treiben.

Während des Melkens sind die Ziegen beim Naschen

Während des Melkens sind die Ziegen am Naschen

Der rassige Bock namens Perkons, zu deutsch Blitz, hat geschafft die Tür seines Gehäges aufzumachen und will nicht mehr zurück. Stur wie ein Bock eben :-)

Der Bock namens Perkons, zu deutsch Blitz, hat es geschafft die Tür seines Geheges aufzumachen und wollte nicht mehr zurück. Stur wie ein Bock eben 🙂

Besuch einer im spätgotischen und barocken Stil gebauten Kirche aus dem 13. Jahrhundert

Besuch einer im spätgotischen und barocken Stil gebauten Kirche aus dem 13. Jahrhundert

Der alte Park an der Kirche und dem Pfarhaus grenzt an einem Sagen umworbenen See

Der alte Park und die mit dem Moos bewachsene Mauer an der Kirche und dem Pastorat grenzt an einen sagenumworbenen See.

Auch Fahrradfahrer machen gerne in dieser Stille und Abgeschiedenheit eine Pause

Auch Fahrradfahrer machen gerne in dieser Stille und Abgeschiedenheit eine Pause

Der Kirchenturm ragt hoch in den blauen Himmel.

Der Kirchenturm mit dem Hahn oben drauf ragt hoch in den blauen Himmel.

Pfarrhaus

Pastorat

Unsere Route führt uns weiter zu einem Hanfbauer.

Unsere Route führt uns weiter zu einem Hanfbauer.

Der Hanfbauer führt uns in den mehrere Hundert Jahre alten Speicher und erzählt viel interessante alte Geschichten: früher wurde hier nicht nur der Korn aufbewahrt, aber auch die Mitgifttruhen der unverheirateten Mädchen der Familie. Durch die Bauweise behält der Speicher besonders Klima: im Sommer kühl und im Winter warm.

Der Hanfbauer führt uns in den mehrere Hundert Jahre alten Speicher und erzählt viele interessante alte Geschichten: früher wurde hier nicht nur Korn aufbewahrt, aber auch die Mitgifttruhen der unverheirateten Mädchen der Familie. Durch die Bauweise behält der Speicher ein besonderes Klima: im Sommer kühl und im Winter warm.

Der Bauer zeigt uns eine alte Steinmühle, in der früher Roggen gemahlen wurde.

Der Bauer zeigt uns eine alte Steinmühle, in der früher Roggen gemahlen wurde.

Kutschenräder und getrocknete Birgenzweige - mit denen wird in einer typisch lettischen Sauna Peeling gemacht.

Kutschenräder und getrocknete Birkenzweige - die Birkenzweige werden in einer typisch lettischen Sauna für Peeling verwendet.

Im Garten des Hanfbauers.

Im Garten des Hanfbauers.

Mit diesem Gerät werden die Hanfnüsse geröstet.

Mit diesem Gerät wurden früher die Hanfnüsse geröstet.

Mit diesem Gerät wurden früher die Hanfnüsse gestampft.

Mit diesem Gerät wurden früher die Hanfnüsse gestampft.

Hanfnüsse

Hanfnüsse

Auch ein Schmetterling wollte zu uns gesellen.

Auch ein Schmetterling wollte sich zu uns gesellen.

Von Hanf werden Seile hergestellt.

Aus Hanf werden Seile hergestellt.

Der nächste Schritt zur Herstellung der Hanfseile.

Der nächste Schritt zur Herstellung der Hanfseile.

Die alte Scheune ist mit der nordischen Kiwi bewachsen - die kleinen grünen Beeren schmecken wirklich wie Kiwi.

Die alte Scheune ist mit nordischen Kiwi bewachsen - die kleinen grünen Beeren schmecken wirklich wie Kiwis.

Auch an schöne Sachen denkt der Hanfbauer - Rote Wasserrosen im Teich.

Auch an schöne Sachen denkt der Hanfbauer - Rote Wasserrosen im Teich.

Hanfdegustation im Speicher. Hanf kann man sogar mit Honig essen - das war etwas ganz neues für mich. Dazu bekamen wir Kräutertee, der aus 9 in den umliegenden Wiesen wachsenden Kräutern hergestellt wa

Hanfdegustation im Speicher. Hanf kann man sogar mit Honig essen - das war etwas ganz neues für mich. Dazu bekamen wir einen Kräutertee, der aus 9 in den umliegenden Wiesen wachsenden Kräutern gekocht war.

Besuch in einer Bierbrauerei. Die Anfänge dieser Brauerei sind im 17 Jh. Damals war hier ein Schlosskrug.

Besuch in einer Bierbrauerei. Die Anfänge dieser Brauerei sind im 17. Jh. Damals war hier der Schlosskrug.

Hier wird Bier gebraut.

Hier wird Bier gebraut.

Bier Degustation - wir können mehrer Sorten mit einheimischen Snacks probieren. Es schmeckt sehr gut!

Bier Degustation - wir können mehrere Sorten mit einheimischen Snacks probieren. Es schmeckt sehr gut!

Bierdegustation

Bierdegustation

Nach der Degustation gehen wir in den Brauereiladen und kaufen uns Bier, da es so gut geschmeckt hat, und leckere Snacks zum mitbringen.

Nach der Degustation gehen wir in den Brauereiladen und kaufen uns Bier, da es so gut geschmeckt hat, und leckere Snacks als Mitbringsel.

Dieser Beitrag wurde unter Gruppenreisen, Incentives, Lettland abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Traditionelles Landleben in Lettland

  1. Tanja sagt:

    Der Bericht ist klasse geworden. Die Bilder geben einen sehr schönen Eindruck von dem Land wieder. Am Besten gefallen mir die Bilder von der traditionelle Backstude. Ich mag es wenn die Brote noch von Hand gebacken werden. Auch durch den Ofen bekommt es einen ganz eigenen Geschmack.
    Wenn ich diese Photos sehe möchte ich einmal nach Lettland reisen um die Impressionen mit meinen eigenen Augen zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.